Prof. Dr. Edgar Heinen

Prof. Dr. Edgar Heinen

Heinen05
  • Tätigkeit in der Praxis bis Ende 2013
  • Geboren 1948, verheiratet, 2 Kinder
  • Studium der Medizin bis 1967 – 1972 in Köln und Düsseldorf
  • Bis 1973 Assistent am Institut für Pharmakologie der Universität Düsseldorf, Arbeiten zum intrazellulären Calciumstoffwechsel, Energiestoffwechsel von Mitochondrien
  • Ab 1973 Medizinische Universitätsklinik Düsseldorf, Facharzt für Innere Medizin 1981
  • Seit 1981 Mitglied der Sektion Schilddrüse der DGE
  • Habilitation 1983. Thema: Zur peripheren Beeinflussung der Konzentration der Schilddrüsenhormone. Untersuchungen in vitro, im Tierversuch und bei Schwerstkranken
  • Ab 1984 Tätigkeit als leitender Oberarzt der Abteilung für Innere Medizin des Marienkrankenhauses Amberg
  • Januar 1987 Gründung der Praxis für Endokrinologie in Nürnberg, Tätigkeit dort bis zum Juni 2013
  • 1987 Ernennung zum APL-Professor der Universität Düsseldorf
  • 1991 – 1994 Mitglied des Vorstands der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE)
  • Gründungsmitglied der Sektion Angewandte Endokrinologie (SAE) der DGE und der Deutschen Gesellschaft für angewandte Endokrinologie (DGAE)
  • Organisation des 1. Nürnberger Fachkongresses der SAE zum Thema Ödeme und Körperzusammensetzung (Bodycomposition), dazu Herausgeber des Buches „Hypertonie und Ödeme“ von E. Heinen und M. Beyer
  • Mitarbeit am Handbuch für die Akkreditierung medizinischer Laboratorien, 1995 – 2001 Gutachter der ZLG für die Akkreditierung medizinischer Laboratorien
  • Autor der CDROM: Osteoporose Fortbildung interaktiv (Herausgeber: Bayerische Landesärztekammer und Bayerische Landesapothekerkammer)
  • Derzeitiger Forschungs-Schwerpunkt Übergewicht: Untersuchungen zur Körperzusammensetzung, zum Kalorienverbrauch in Ruhe und bei körperlicher Belastung.